Startseite

Begrüßung
Jahresprogramm

Auszeichnung der UNESCO
Veranstaltungs-
Impressionen


Präsentation

Bonusstempel-Aktion

Unterstützungs-Aktionen

Wasserjahr-Helfer
gesucht


Pressearchiv

Download

Links

Gästebuch und
Newsletter



November 2010

Feb. März April Mai Juni Juli Aug. Sept. Okt. Nov. Dez.

Angaben ohne Gewähr – Fehler und Irrtümer vorbehalten.

Fr., 12.11, 19 Uhr
Filmvorführung "Wasser unterm Hammer“
anschließend Diskussion mit Roswitha Harting und Henning Ludwig vom AK Wasser bei ATTAC München, im Matthias-Lauber-Haus, Bismarckstraße 5, Kaufbeuren
 
Thema ist die Privatisierung des Wassers durch die globale Wasserindustrie und deren Folgen sowie der Widerstand gegen die Privatisierungstendenzen in der BRD und anderswo.

Akteure der großen Wasser-Geschäfte sind meist internationale Unternehmen. Der Film „Wasser unterm Hammer“ dokumentiert sowohl Privatisierungskonzepte und -strategien als auch deren Probleme und Fragwürdigkeiten.
Um das Schuldenloch zu verkleinern, verkaufte Berlin seine Wasserwerke an zwei „Global Player“: „Thames Water“ gehört zum deutschen RWE-Konzern. „Veolia“ ist ein französischer Riese. Seit 1999 halten beide knapp die Hälfte der Anteile. Die Wasserpreise werden über 30% steigen.
Geheime Zusatzverträge garantieren den Privaten die volle Verfügungsgewalt und einen hohen Gewinn. Wenn dieser nicht erwirtschaftet werden kann, ist der Berliner Senat schadenersatzpflichtig. Ein Ausverkauf kommunaler Interessen?

Der Film zeigt auf dem Hintergrund englischer Privatisierungs-Erfahrungen den Gang des „Big-Deal“ in verschiedenen deutschen Städten. Beispielsweise in Kiel, wo ein texanischer Konzern die Kieler Wasserwerke mit 51% unter seine Kontrolle brachte. Er wurde insolvent und zog davon – einen Berg Schulden hinterlassend. In Hamburg, einer Stadt mit „Spitzenwasser“ aber leerer Kasse,
heißt es immer wieder, eine Privatisierung stünde nicht mehr auf der Tagesordnung. Doch seit Januar 2006 werden dieHamburger Wasserwerke von einem ausgewiesenen Privatisierungsmann geführt.

Veranstalter: KIFIAS
(Kaufbeurer Iinitiative für Frieden, Internationalen Ausgleich und Sicherheit)
Kontakt: Dr. Thomas Melcher
eMail reheis-melcher@t-online.de


Fr., 19.11., 19 Uhr, VHS Kaufbeuren
Preisverleihung zum Wettbewerb
"Wassertexte - Wasserbilder"

Lesung der besten Texte und Präsentation der schönsten Fotos in der VHS Kaufbeuren, Spitaltor 5,
Arbeitskreis Fotografie der VHS Kaufbeuren und des Schreibkreis "Schreib schon" der VHS.
eMail info@schreibschon.de


  Sa., 20.11., 8.30 – 13 Uhr
Das Kaufbeurener Kükentreffen,
Team Buron Schwimmen TVK, TVN
Schwimmwettkampf, Teilnahme nur für lizensierte Schwimmer des Deutschen Schwimmverbandes ab Jahrgang 2000
Anmeldung für Vereinsschwimmer auf dem DSV Formular elektronisch über Homepage Team Buron : http://www.team-buron-kaufbeuren.de/html/kuken.html
Hallenbad Kaufbeuren, Berliner Platz 87600 Kaufbeuren
Startgebühr für Wettkampfteilnehmer
Günter Kasper,
Telefon 08341 923492,
eMail gue.kasper@web.de




So., 21.11., 17 Uhr, Stadttheater Kaufbeuren
WATER-MUSIQUE
MUSIK vom - mit - über WASSER

Orchester, Ensembles, Solisten und Chöre der Ludwig Hahn Sing - und Musikschule Kaufbeuren sowie der Musik-Theater-Werkstatt,
im Stadttheater Kaufbeuren, Eintritt frei.
Martin Klein,
Telefon 08341 100568,
eMail martin.klein@kaufbeuren.de




Fr., 26.11., Stadtsaal Kaufbeuren
Vorprogramm der Schlussveranstaltung
zum „Jahr des Wassers 2010“


Siegerehrung und Vortrag der besten Texte vom Schreibwettbewerb „Wasser-Fest“ sowie Vorstellung der 3. Anthologie vom „Autorenkreis Allgäu“.

18 Uhr bis 19.15 Uhr
Vorstellung der besten Kurzgeschichten und Gedichte der Ausschreibung „Wasser-Fest“

Die glücklichen Gewinnerinnen und Gewinner stehen nun fest – Weblink zur Preisträgerliste (im Portal www.kultur-ostallgaeu.de) >>

19.15 Uhr bis 20 Uhr
Vorstellung der dritten Anthologie vom „Autorenkreis Allgäu“ mit dem Titel: „Vom Tautropfen zum Wasserfall“

Preisvergabe für die jeweils drei besten Gedichte und Prosatexte wird anschließend in der Hauptveranstaltung ab 20 Uhr von Oberbürgermeister Stefan Bosse vorgenommen.

Im Vorprogramm der Schlussveranstaltung zum „Jahr des Wassers 2010“ werden am Freitag, den 26. 11. im Stadtsaal Kaufbeuren ab 18.00 (Einlass 17.30 Uhr) zunächst im 1. Teil bis 19.15 Uhr die besten Kurzgeschichten und Gedichte der Ausschreibung „Wasser-Fest“ dem Publikum vorgestellt. Die AutorInnen sind hierzu persönlich eingeladen.

Aus hunderten weltweit eingesandten Texten wurden in einem anonymen Auswahlverfahren von der Jury die qualitativ hochwertigsten Texte ausgewählt. Zur Jury gehören: Dr. Stefan Fischer (Kultur und Bildung), Joachim Schön (Leiter der Volkshochschule), Andrea Sehnke (VHS). Verena Bickel, Eva-Maria Waldmann und Daniela Groth (Stadtbücherei) sowie Angela Bauer und Sandra Lüttschwager (Bauer Verlag).

Der Prosawettbewerb wird vom Schreibkreis „Schreib schon“ unter Leitung von Peter Suska-Zerbes durchgeführt.
Internet www.schreibschon.de
eMail info@schreibschon.de

Der Gedichtwettbewerb liegt in der Verantwortung vom „Autorenkreis Allgäu“ und dessen organisatorischem Leiter Siegfried Kyek.
Internet Weblink
eMail autorenkreis-allgaeu@t-online.de

Die Preisvergabe für die jeweils drei besten Gedichte und Prosatexte wird anschließend in der Hauptveranstaltung ab 20.00 Uhr von Oberbürgermeister Stefan Bosse vorgenommen. -
Ab 19.15 Uhr wird im 2. Teil des Vorprogramms durch Ingeborg v. Rumohr die dritte Anthologie vom „Autorenkreis Allgäu“ mit dem Titel: „Vom Tautropfen zum Wasserfall“ vorgestellt, welche im Bauer-Verlag / Thalhofen erschienen ist. Mitglieder vom Autorenkreis tragen hierzu eine Auswahl ihrer Gedichte vor.



Die beiden Musiker, Maria und Rupert Schmauch aus Kaufbeuren, werden für einen stimmungsvollen wohligen Klangschauer sorgen, - kraftvoll wie das Meeresrauschen, sprudelnd wie eine Quelle, mitreißend wie ein Fluss. Zum Einsatz kommen dabei Saxophone, Gitarre, Gong und Stimmen ...

Eintritt frei! • Einlass 17.30 Uhr


Stadtsaal Kaufbeuren, Augsburger Str. 1,
87600 Kaufbeuren




Fr., 26.11., 20 Uhr, Stadtsaal Kaufbeuren
Feierliches Abschlussfest
des Jahr des Wassers 2010

Mit zahlreichen Ehren- und Überraschungsgästen, Rückblick auf das Jahr des Wassers 2010, Ehrung der Wasserkönigin oder des Wasserkönigs von Kaufbeuren im Rahmen eines bunten Unterhaltungsprogramms.

Programmübersicht:

Moderation: Maria Florentina Schweiger und
Doris Wenzel
Maria und Rupert Schmauch • Well you needn‘t, Thelonius Monk
Doris Wenzel • Ansprache – mit Bildercollage • Rückblick auf das Jahr des Wassers 2010, Bilder der Events im Lauf des Jahres
Martin Klein • „Eine Barke auf dem Ozean“ • Maurice Ravel
Oberbürgermeister Stefan Bosse • Ansprache – mit Bildern
Pauline Schremmel und Sophia Graf, Konradinschule
• Stück frei nach Karl Valentin
Volker und Gabriele Dubowy • Dein ist mein ganzes Herz • F. Lehar
• Du bist die Welt für mich • R. Tauber
Joachim Schön, Leiter der VHS-Kaufbeuren, Peter Suska-Zerbes, Siegfried Kyek, Preisverleihung durch
OB Stefan Bosse • Literaturpreisgewinner VHS – „Wasser-Fest“ Schreib schon
Ingeborg von Rumohr und Siegfried Kyek, Autorenkreis Allgäu • Vorstellung der Anthologie „Vom Tautropfen zum Wasserfall“
Bläserensemble der Ludwig-Hahn Sing- und Musikschule KF • Das israelitische Wasserstück „Mayim“ (Wasser) • „Musikalische Vorstellung einer Seeschlacht“ (Barock)
Arbeitskreis Fotografie der VHS Kaufbeuren und Arbeitskreis „Schreib schon“ der VHS Kaufbeuren
Bilder und Texte der Fotoausstellung „WASSERBILDER“

PAUSE

Kurt Niedermeier • Wasserimpressionen Film „An der schönen blauen Donau“
Ballettstudio König-Sräga • Zwei Balletstücke aus „Die lustige Witwe“
Volker und Gabriele Dubowy • Als flotter Geist (Zigeunerbaron) J. Strauss • Nessun Dorma (Turandot) G. Puccini
Franziska Hefele-Beck, Autorenkreis Allgäu • Gedicht - „Wasser ist Leben“
Wolfgang Groß, Susanne Merkel, numedica. e. V. und Frank Braun, Aktienbrauerei KF, Brunnenprojekt von humedica e. V., Spende der Aktienbrauerei KF
Alexander Schwangart von „D´Schoinaschnätterer“ aus Hirschzell • Blick durchs Wasserrohr
Maria und Rupert Schmauch • On the sunny side of the street, Fields/McHugh
Doris Wenzel • Ehrung Wasserkönigin und Wasserkönig
Martin Klein • „Wasserspiele“ (jeu d´eau), Maurice Ravel


Eintritt frei!
Kontakt
Doris Wenzel,
Telefon 08341-9666477,
eMail info@jahr-des-wassers-2010.de




Feb. März April Mai Juni Juli Aug. Sept. Okt. Nov. Dez.


Seitenanfang

Mit freundlicher
Unterstützung durch